News Jugend

07.04.2019 – Reckenfelder U16 Schachjugend in Drensteinfurt erfolgreich

Nachdem die Reckenfelder Schachjugend in der ersten Runde der Verbandsjugenldiga gegen den Lokalrivalen aus Greven eine deutliche 4:0 Niederlage einstecken musste ging es am Sonntag nach Drensteinfurt zu den nächsten beiden Runden. Gegen die zweite Mannschaft des SC Senden-
horst brachte Marlon Schampera die Reckenfelder früh in Führung. Allerdings verlor im Anschluss
Sebastian Sawinich womit Sendenhorst zum Ausgleich kam. Bei den beiden noch laufenden Partien,
die die Entscheidung brachten sah es zunächst nach einen deutlichen Vorteil für Reckenfeld aus.
Maurice Börger am gewann ersten Brett, jedoch machte es ein unnötiger Figurenverlust von Jens
Merschkötter wieder spannend. Durch konzentriertes Spiel und ein wenig Glück gelang es ihm
jedoch abermals eine Figur und damit am Ende auch die Partie zu gewinnen. Damit war der erste
Saisonsieg unter Dach und Fach. Der zweite Kampf des Tages gegen die zweite Vertretung des
SC Steinfurt verlief ähnlich. Allerdings war man hier auf dem Papier klarer Favorit. Dennoch unter-
liefen gleich drei Reckenfelder Spielern grobe Schnitzer und man hätte sich nicht über eine Nieder-
lage beschweren können. Man hatte aber Fortune und gewann diesen Kampf doch noch mit 3:1.
Mit diesem Doppelsieg liegt man nun hinter der souverän führenden Mannschaft der Schachfreunde Greven auf dem geteilten zweiten Platz.

Die nächste Doppelrunde ist ein Heimspiel am 5.5. ab 10:00 bis ca. 14:30 im Franziskus Pfarrheim in Reckenfeld. Zuschauer und Interessierte sind herzlich
willkommen.

 

21.02.2019 – U12 Jugend der Schachfreunde Reckenfeld qualifiziert sich für NRW-Meisterschaft

Am vergangenen Sonntag fand in Münster die Mannschaftsmeisterschaft
der U12-Jugend statt. Die Vertretung aus Reckenfeld, bestehend aus Jens Merschkötter, Marlon Schampera, Chiara Börger und Lars Melzer hatte es dabei mit starker Konkurrenz zu tun. Schon früh im Turnierverlauf zeigte sich, daß an der ersten Mannschaft des SK Münster 32 kein Weg vorbei führte. Um den zweiten Platz kam es jedoch zu einem sehr engen Kampf zwischen Münster II, Reckenfeld und Raesfeld/Erle. Diesen Entschied letzlich Münster II für sich. Im entscheidenden Verfolger-Duell zwischen Reckenfeld und Raesfeld/Erle gab es keine direkte Entscheidung. Man trennte sich Unentschieden. Damit war man auch in der Abschlusstabelle Punktgleich. Nur aufgrund eines mehr erzielten Einzelsieges kam Reckenfeld auf den dritten Rang und hatte somit die Qualifikation für die NRW-Meisterschaft geschafft.